leipziggruen.de - Netzwerk für Stadtnatur




Aktuelles (Archiv)

Es kann gepflanzt werden!


(andere Nachrichten anzeigen)
Es kann gepflanzt werden!
01.12.2011: Wir laden alle Rosenpaten zur Rosenanpflanzung ein!
Wir möchten alle Rosenpatinnen, Rosenpaten und diejenigen, die es vielleicht noch werden möchten zur Anpflanzung der ersten Rosenstöckchen am 08.12.2011 um 11 Uhr in den Mariannenpark einladen! Treffpunkt ist der historische Rosengarten.

Seit diesem Jahr werben wir unter dem Motto "Werden Sie Rosenpate" um Spenden zur Sanierung des historischen Rosengartens im Mariannenpark.
In recht kurzer Zeit ist es uns gelungen zahlreiche Rosenpaten zu finden, die sich für unser Vorhaben begeistern und gespendet haben!
Unser besonderer Dank gilt daher all unseren Rosenpatinnen und Rosenpaten, die die 25 Euro für je eine Rose gespendet haben! Wir hoffen, dass noch viele ihrem Beispiel folgen werden!

Gepflanzt werden Sorten mit klangvollen Namen. Die Landschaftsarchitektin Kathrin Franz entschied sich für „Schneeflocke“, leuchtend weiß und halb gefüllt, die rahmweiß gefüllte „La Paloma“ und die leuchtend rote, halbgefüllte „La Sevillana“. Die Auswahl der Rosen orientiert sich an der historischen Gestaltung.

Sie Stiftung kooperiert bei diesem Vorhaben eng mit der Stadt Leipzig.
Zur Anpflanzung wird daher auch Inge Kunath, Leiterin des Amts für Stadtgrün und Gewässer, erwartet, welche ihr Rosenstöckchen auch gleich selbst ins Rosenbeet setzen möchte.

Die Sanierung des Mariannenparks ist mit dieser Anpflanzung jedoch noch lange nicht abgeschlossen – In weiteren Bauabschnitten müssen Bäume nachgepflanzt werden, die Maueranlage ist teilweise reparaturbedürftig. Parkbänke müssen saniert, teils neu aufgestellt werden.

Seien Sie dabei - wir freuen uns Sie bei der Anpflanzung zu begrüßen!




Gemeinsam für
Natur & Umwelt
der Umweltkalender für die Region Leipzig

Netzwerk Garten + Mensch zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements

Schmatzen & Quatschen
Tafelrunden zur Stadternährung

Ernährungsrat hat seine Arbeit aufgenommen.

Crowdfunding im Überblick.
Zeit einbringen vor Ort.
Plattform für Engagement.