leipziggruen.de - Netzwerk für Stadtnatur




Übersicht

Schlosspark Belgershain / Foto: Frank Speckhals
[+]
Schlosspark Belgershain / Foto: Frank Speckhals

Schlosspark Belgershain

Der Schlosspark Belgershain ist Bestandteil des herrschaftlichen Ensembles aus Schloss, Kavaliershaus, ehemaligem Gut und Kirche im Ort. Eine befestigte, von einem Graben umgebene Anlage in sumpfigem Umfeld entstand hier bereits im 11./12. Jahrhundert. Die gegenwärtigen Schloss- und Gutsbauten waren bis etwa 1600 fertiggestellt. In der Zeit des Barock folgte die benachbarte schöne Dorfkirche, wodurch das Ensemble sein Erscheinungsbild mit zwei markanten Türmen erhielt.
Die heutigen Gartenanlagen entstanden wohl im 19. Jahrhundert und lassen in ihren Grundstrukturen noch gut das Konzept eines Landschaftsparks erkennen. Nach dem Überschreiten der neuen Holzbrücke vom nach wie vor von Gräben umgebenen Schlossareal erreicht man einen weiten Rasenraum. Er ist von teils alten, scheinbar locker angeordneten Gehölzstrukturen eingefasst. Auf der Fläche sind heute auch moderne Spielgeräte aufgestellt. In die Gehölzstrukturen eingebettet findet sich jedoch ein malerisch verschlungenes Teich- und Grabensystem. Es ist Bestandteil der bewussten landschaftlichen Gestaltung. Dies gilt auch für eine von Gehölzbewuchs frei gehaltene Sichtachse am Ende des Wiesenraumes. Sie gibt auch noch an ihrem Ende die Sicht auf den Schlosskomplex frei. Allerdings befindet sich dort als ein neueres pragmatisch eingeordnetes Element auch ein kleiner Rodelhügel aus der Zeit der DDR. Jenseits des Teich- und Grabensystems befindet sich ein größerer waldartiger Bereich. Durchstreift man ihn, stößt man auf eine breite schnurgerade Wegeachse, welche ebenfalls auf die Schlossgebäude ausgerichtet ist und an deren gegenüberliegendem Ende sich die Reste eines vormaligen Ehrenmales befinden. Nach Kriegsende sollte das Schloss als Relikt des überwundenen Feudalismus abgerissen werden. Zum Glück ließ sich dies verhindern.

In das Kavaliershaus zog das Rathaus von Belgershain ein und in das Schloss 1950–73 die Zentralschule der Kommune. Heute befinden sich darin Räume für eine kulturelle Nutzung, ein Jugendclub und Vereine. Bei einer Sanierung zu Beginn der 2000er Jahre wurde auch der in der Nachkriegszeit verlorengegangene Schlossturm wieder ergänzt.

Weitere Informationen, Fotos und Pläne finden Sie im Parkführer "Park & Gärten im Grünen Ring" von Peter Benecken, erschienen im Pro Leipzig Verlag.

Standortkarte Schlosspark Belgershain / Grafik: Peter BeneckenStandortkarte Schlosspark Belgershain / Grafik: Peter Benecken

 

ANBINDUNG UND ERREICHBARKEIT

Schlosspark ist öffentlich zugänglich

Zugang vom Schlosshof
Ab Leipzig Hbf. mit der MRB (Mitteldeutsche Regiobahn) Richtung Bad Lausick bis Belgershain

 

Kontakt und Information

Gemeindeverwaltung
Schlossstr. 1,

Tel.: (034347) 502 65

Gemeinde Belgershain





Zukunfstfelder Leipzig
Im Herbst 2017 hat sich das Agraforum Leipzig...

Gutes Essen für alle
Forum in der Volkshochschule zur Ernährungswende ...

In Nachbars Garten geschaut - Ausstellung und Radtouren im Botanischen Garten.

Die Biomare Regionalmarke "Hand in Hand" wurde mit kleinen handwerklichen Betrieben aus der Region entwickelt.