leipziggruen.de - Netzwerk für Stadtnatur




Übersicht

Clara-Zetkin-ParkClara-Zetkin-Park

Clara-Zetkin-Park

Der Clara-Zetkin- oder kurz Clara-Park ist eine der populärsten Gartenanlagen Leipzigs. Gründe dafür dürften neben der zentralen Lage in der abwechslungsreichen Gestaltung mit Teich, Fontänenbassin, kleinen Hügeln, schattigen Gehölzpartien, Schmuckpflanzungen und zum Rasten einladenden Wiesenräumen liegen. Zwei Spielplätze und gastronomische Einrichtungen, das Schachzentrum, die alte Parkbühne und im Winter Rodelbahnen ermöglichen zahlreiche Freizeitbeschäftigungen. Trotz des aus den frühen Jahren der DDR stammenden Namens ist die heutige Anlage das Ergebnis einer längeren historischen Entwicklung.

Ratsgärtner Carl Otto Wittenberg schuf den teils waldartigen Bereich nördlich der Pferderennbahn bereits 1876/77 als Volksgarten Scheibenholz. Die Grundstrukturen der nördlichen Parkteile einschließlich der Anton-Bruckner-Allee stammen von der hier 1897 veranstalteten sächsisch-thüringischen Industrie- und Gewerbeausstellung. Ein Jahr später gestaltete der nunmehrige Stadtgartendirektor Wittenberg das Gelände zum König-Albert-Park um. Der Musikpavillon und die Parterres beiderseits des Bassins kamen in den Jahren vor dem Ersten Weltkrieg hinzu. Mit der heutigen Namensgebung wurde der Park 1955 mit benachbarten Anlagen zum „Zentralen Kulturpark Clara Zetkin“ zusammengefasst. Dies stellte eine programmatische Entscheidung dar, mit der die Schaffung der meisten der genannten Kultur- und freizeiteinrichtungen verbunden war. Nach Vorbild des Moskauer Gorki-Parks sollte die Anlage als Erholungsstätte für breite Bevölkerungsschichten einschließlich der Arbeiterschaft dienen.
Die Neuerungen aus dieser Zeit wurden größtenteils erhalten. Im Übrigen wird der Park heute aber auch unter Berücksichtigung seiner älteren gestalterischen Qualitäten gepflegt. Nicht zuletzt stellt er seit der Zeit Wittenbergs eine wichtige Grünverbindung vom innenstadtnahen Bereich zum Auwald dar.

Standortkarte Clara-Zetkin-Park / Grafik: Peter BeneckenStandortkarte Clara-Zetkin-Park / Grafik: Peter Benecken

 

ANBINDUNG UND ERREICHBARKEIT

Park ist öffentlich zugänglich

Zugang Ferdinand-Lassalle-Str., Karl-Tauchnitz-Str. oder
Klingerweg (bedingt behindertengerecht)
Straßenbahnlinien 1 und 2, jeweils Haltestelle Klingerweg

 

Kontakt und Information

Amt für Stadtgrün und Gewässer
Tel.: (0341) 123-6100

Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer





Ein Ernährungsfestival für Leipzig

Apfeltag im Westwerk
Die Obstgenossen laden ein und feiern am 28.10. 2017 den Apfel und andere Früchte ...

In Nachbars Garten geschaut - Ausstellung und Radtouren im Botanischen Garten.

Die Biomare Regionalmarke "Hand in Hand" wurde mit kleinen handwerklichen Betrieben aus der Region entwickelt.