leipziggruen.de - Netzwerk für Stadtnatur




Übersicht

Johannapark / Foto: Peter Benecken
[+]
Johannapark / Foto: Peter Benecken

Johannapark

Die zentrumsnahe Anlage ist gartenhistorisch eine der bedeutendsten in Leipzig – und überdies mit einer romantischen Geschichte verbunden. Das Schicksal der Bankierstochter Johanna Nathalie Seyfferth gab Mitte des 19. Jahrhunderts den Anstoß zur Schaffung des Parks.

Der Überlieferung nach wurde eine Ehe mit ihrer großen Liebe, dem Dornreichenbacher Gutsbesitzer Wilhelm von Minckwitz, wegen des Standesunterschiedes verhindert. Ihr Vater verheiratete sie mit einem Angestellten aus seinem Bankhaus. Kurze Zeit darauf verstarb Johanna – an „gebrochenem Herzen“, wie es hieß. Zu ihrem Gedächtnis stiftete ihr tief getroffener Vater den westlich seiner Villa gelegenen Park. Für die Planung konnte er die wohl größte Kapazität der Zeit verpflichten, den Kgl. Preußischen Gartendirektor Peter Joseph Lenné. Er konzipierte 1858 eine seinerzeit am Rande der Stadt gelegene Landschaftsparkanlage. Eine zentrale, auf den heutigen Rathausturm ausgerichtete Sichtachse und rahmende Gehölzstrukturen sind prägende Merkmale. Wasserflächen, eine feine Geländemodellierung und ursprünglich auch Schmuckpartien traten hinzu. Bei der Umsetzung durch Ratsgärtner Wittenberg wurden zwar die Details verändert, die grundsätzlichen Gestaltungsprinzipien aber beibehalten.
Seyfferth bestimmte die Anlage zur öffentlichen Nutzung und vermachte sie mit seinem Tod der Stadt – unter der Bedingung, dass nichts an der Gestaltung verändert werden dürfe und der Name Johannapark für immer beibehalten werden müsse. Zuvor hatte er sich gemeinsam mit Wittenberg erfolgreich für den Erhalt der Grünverbindung in westlicher Richtung zum Auwald eingesetzt. Ende der 1990er Jahre wurde der Johannapark nach gartendenkmalpflegerischen Gesichtspunkten und damit im Sinne Seyfferths saniert.

Standortkarte JohannaparkStandortkarte Johannapark

 

ANBINDUNG UND ERREICHBARKEIT

Park ist öffentlich zugänglich,
Zugänge über Friedrich-Ebert-Str., Karl- Tauchnitz-Str., Ferdinand- Lassalle-Str. (eingeschränkt behindertengerecht)

Straßenbahnhaltestellen Westplatz oder Neues Rathaus (zahlreiche Linien)

 

Kontakt und Information

Amt für Stadtgrün und Gewässer
Tel.: (0341) 123-6100

Stadt Leipzig, Amt für Stadtgrün und Gewässer





Ein Ernährungsfestival für Leipzig

Apfeltag im Westwerk
Die Obstgenossen laden ein und feiern am 28.10. 2017 den Apfel und andere Früchte ...

In Nachbars Garten geschaut - Ausstellung und Radtouren im Botanischen Garten.

Die Biomare Regionalmarke "Hand in Hand" wurde mit kleinen handwerklichen Betrieben aus der Region entwickelt.