leipziggruen.de




Stadtpark Markranstädt

Stadtpark Makranstädt, Rankgerüste im RosentalStadtpark Makranstädt, Rankgerüste im Rosental

Markranstädt besitzt nicht nur durch den Kulkwitzer See ein attraktives Umfeld. Am westlichen Stadtrand befindet sich mit heute teils waldartigen Strukturen sowie diversen Sport- und Freizeiteinrichtungen der Stadtpark. Der Landschaftsarchitekt Otto Moßdorf begann 1904–1908 mit seiner Anlage. Als gestalterischer Höhepunkt entstand zunächst ein Aussichtshügel mit Felspartien nachahmenden Steinsetzungen sowie Wasserkaskaden, welche in einen unterhalb befindlichen Teich münden. Dies erinnert sehr an ähnliche Strukturen, welche ebenfalls Moßdorf im Leipziger Palmengarten schuf. Der Hauptzugangsbereich des Parks von der Stadt wurde 1911 angelegt. Beeindruckende Platanenalleen prägen bereits die benachbarten Straßen, von denen eine Hauptachse mittig auf einen formalen, der Stadt zugewandten Gartenteil zuführt. Es handelt sich um einen Rosengarten, von den Markranstädtern Rosental genannt. Trotz einiger Veränderungen ist noch sein streng symmetrischer Aufbau erhalten. Einen wichtigen Bezugspunkt bildet eine durch Steinsetzungen geprägte Brunnenanlage in der Markranstädt, Stadtpark Achse der Hauptplatanenallee. In den westlich und südlich an den Rosengarten angrenzenden Parkteilen erinnern heute noch Steinsetzungen und wertvolle Altbaumbestände an weitergehende Gestaltungsambitionen. 1926 und 1927 erhielt der Stadtpark mit der Eröffnung eines Stadions und eines Freibades an seinem westlichen Ende Elemente eines Volksparks. In diesem Sinn ist auch der Rodelberg zu deuten, zu welchem bis 1931 eine südwestlich des Stadions gelegene vormalige Mülldeponie umgestaltet wurde. Vor der Inbetriebnahme der Freizeitlandschaft um den heutigen Kulkwitzer See war der Stadtpark die bedeutendste grüne Lunge und Freizeitstätte Markranstädts. Nach einer Zeit der Vernachlässigung sind seit etlichen Jahren nun wieder Tendenzen zu einer Aufwertung der Anlage zu verzeichnen.

Kurzführer Parks und Gärten hier für 7 € online bestellen.
Der Preis versteht sich exklusive Versandkosten. Bitte geben Sie eine Lieferadresse sowie die gewünschte Menge an.

Standortkarte Stadtpark MarkranstädtStandortkarte Stadtpark Markranstädt

 

Anbindung und Erreichbarkeit

Der Stadtpark ist öffentlich.

Zugang Braustraße oder am Stadtbad.
Ab Leipzig Hbf. RB Richtung Weißenfels bis Markranstädt Bahnhof

 

Kontakt und Information

Stadtverwaltung Markranstädt
Markt 1

Tel.: (034205) 61-0
Stadtverwaltung Markrankstädt





Tickets, Bücher, Samen und mehr

Mit dem Umweltkalender für Natur und Landschaft

Ernährungsrat hat seine Arbeit aufgenommen.

Obsternte leicht gemacht mit der digitalen Erntekarte für die Region Leipzig.