leipziggruen.de




Palmengarten

PalmengartenPalmengarten

Ausgehend von der Leipziger Innenstadt befindet sich der Palmengarten etwas abgelegen westlich des Elsterflutbeckens. Nahe sind die ehemaligen Arbeiterquartiere von Lindenau, Plagwitz und Schleußig. Dies steht in einem Kontrast zur Geschichte des Parks, welcher zeitweilig zu einem beliebten Aufenthaltsort betuchter Bürger avancierte. Erstmals wurde das Gelände aus Anlass der Leipziger Jubiläumsgartenbauausstellung 1893 gestaltet. Bürgermeister Otto Georgi regte eine dauerhafte Parkanlage an, auch sollten Palmen ausgestellt werden. Als Vorbild diente der Palmengarten in Frankfurt am Main. 1898-99 errichteten die Architekten Schmidt und Johlige ein repräsentatives Palmen- und Gesellschaftshaus in Stahl-Glas-Bauweise. Verantwortlich für das Gesamtgelände war der Landschaftsgestalter Otto Moßdorf, welcher bereits die Jubiläumsgartenbauausstellung konzipiert hatte. Aus dieser ging eine vielfältige landschaftliche Anlage mit Teichen, aufwendigen Schmuckpflanzungen, mehreren gastronomischen Einrichtungen und weiteren Attraktionen hervor. Das Gesamtkonzept war mit
anspruchsvollen Veranstaltungen und Eintrittsgebühr auf wohlhabende gehobene Kreise ausgerichtet. Erst mit der Weltwirtschaftskrise ab 1929 geriet die Einrichtung mit ihrem Konzept in Schwierigkeiten. Das Aus kam 1939, als im Vorfeld einer hier geplanten Gutenberg-Reichsausstellung das Palmenhaus und fast alle übrigen Bauten gesprengt und abgetragen wurden. Kriegsbedingt kam es nicht zu der Ausstellung. In der Nachkriegszeit wurde die Anlage jedoch vereinfacht wiederhergestellt. Neben den Teichen zeichnet sie sich heute durch den erhaltenen, teils exotischen Altbaumbestand aus. Interessierte Besucher können auch weitere Reminiszenzen an die Geschichte entdecken, so einen gusseisernen Pavillon von 1897 und Reste einer Grotte, welche einst mit einem künstlichen Wasserfall kombiniert war.

Kurzführer Parks und Gärten hier für 7 € online bestellen.
Der Preis versteht sich exklusive Versandkosten. Bitte geben Sie eine Lieferadresse sowie die gewünschte Menge an.

Standortkarte PalmengartenStandortkarte Palmengarten

 

Anbindung und Erreichbarkeit

Der Park ist öffentlich zugänglich.

Zugang Käthe-Kollwitz- / Karl-Heine-Str. oder Jahnallee.
Straßenbahn Linie 14, Haltestelle Nonnenstr. oder Straßenbahnlinien 1 und 2, jeweils Haltestelle Klingerweg

 

Kontakt und Information

Amt für Stadtgrün und Gewässer
Prager Straße 118 -136

Tel.: (0341) 123-6148 oder 123-6197
Stadt Leipzig





Tickets, Bücher, Samen und mehr

Mit dem Umweltkalender für Natur und Landschaft

Ernährungsrat hat seine Arbeit aufgenommen.

Obsternte leicht gemacht mit der digitalen Erntekarte für die Region Leipzig.