leipziggruen.de




Schlossanlage Delitzsch

Schlossanlage DelitzschSchlossanlage Delitzsch

Delitzsch als Barockresidenz mag selbst für manche Leipziger unbekannt sein. Tatsächlich befindet sich in der nordsächsischen Kleinstadt eine interessante Schlossanlage mit wechselvoller Geschichte. Der barock anmutende Garten ist zwar ein Produkt unserer Tage, stellt aber einen teilweisen Nachbau des Originals vom Ende des 17. Jahrhunderts dar. 1656 gelangte Delitzsch an das durch Erbteilung Kursachsens entstandene Herzogtum Sachsen-Merseburg. Das Schloss wurde Witwensitz der Merseburgischen Herzoginnen, welche auch repräsentative Gärten wünschten. Christiana von Sachsen-Merseburg bezog das Schloss 1692 und ließ ab dem gleichen Jahr das Vorbild der heutigen Anlage schaffen. Verantwortlich dafür war Hofgärtner Andreas Gotthard Carl. Es entstand ein zeigemäß formaler Garten, welcher jedoch aufgrund der räumlichen Verhältnisse keinen großzügig auf das Schloss ausgerichteten achsialen Bezug erhalten konnte. Stattdessen schuf Carl einen Fächer von sechs strahlenförmig angeordneten Wegen. Diesem schloss sich ein größeres Parterrerondell an, durch Wege in vier gleiche Teile gegliedert. Dieses repräsentative Grundgerüst musste in der kleinen Residenz auch Funktionen eines Küchengartens übernehmen; Die Fächerwege erhielten eine Bepflanzung mit Obstbaumalleen, die vier Teile des Rondells eine Einfassung aus Beerensträuchern und Kräuterpflanzungen. Im 19. Jahrhundert wurde der vormalige Hofgarten in kleine Bürgergärten aufgeteilt, später auch teilweise überbaut. Zwischen 1996 und 2000 erfolgte ein Nachbau des barocken Rondells und eines Teils des Wegefächers nach einem Plan aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts. Die Anlage wird wie einst teilweise von der aus dem 15. Jahrhundert stammenden Stadtmauer eingefasst. Mit der Rekonstruktion des Gartens ist die Bedeutung der Barockresidenz Delitzsch wieder gut nachvollziehbar.

Kurzführer Parks und Gärten hier für 7 € online bestellen.
Der Preis versteht sich exklusive Versandkosten. Bitte geben Sie eine Lieferadresse sowie die gewünschte Menge an.

Standortkarte Schlossanlage DelitzschStandortkarte Schlossanlage Delitzsch

 

Anbindung und Erreichbarkeit

Der Park ist öffentlich zugänglich.

Zugang: Schlossstraße
Schlossmuseum und Touristinformation: Di-So 10.00-17.00
Ab Leipzig Hbf RE Richtung Magdeburg, RB Richtung Lutherstadt Wittenberg oder S 2 Richtung Bitterfeld, jeweils bis Delitzsch Unterer Bahnhof

 

Kontakt und Information

Tourismus-Information Delitzsch
Schloßstraße 31

Tel.: (034202) 67-237
Barockschloss Delitzsch





Tickets, Bücher, Samen und mehr

Mit dem Umweltkalender für Natur und Landschaft

Ernährungsrat hat seine Arbeit aufgenommen.

Obsternte leicht gemacht mit der digitalen Erntekarte für die Region Leipzig.