leipziggruen.de - Netzwerk für Stadtnatur




Übersicht

[+]

Botanischer Garten OBERHOLZ

1936 wurde der Botanische Garten von Leipziger Drogisten angelegt. Er sollte praktisches Wissen über Arznei- und Gewürzpflanzen vermitteln. Auf etwa zwei Hektar werden Heil- und Gewürzpflanzen, heimische Wildkräuter, Färberpflanzen und weitere Nutzpflanzen sowie viele bekannte und weniger bekannte Zierpflanzen angebaut und vorgestellt. Im Lehrgarten für nachwachsende Rohstoffe können sich Besucher u.a. darüber informieren, welche Pflanzen als Ersatz für Erdöl in der Wirtschaft verwendet werden.
Unsere wichtigste Aufgabe ist die umweltpädagogische Arbeit. Für Kindergärten, Grundschulen und weiterführende Schulen bieten wir eine Vielzahl an Projekten zu Themen wie Kräuter, Kartoffeln, Getreide, Seife, Salbe und alternative Energien. Hierzu finden Sie auf unserer Internetseite weitere Informationen. Aber auch für die Freizeit bietet der Garten viele Möglichkeiten.
Sie können bei uns Ihren Geburtstag feiern und wir bieten zur Unterhaltung Ihrer Gäste interessante Führungen an oder faszinieren Ihre Kinder mit naturwissenschaftlichen Experimenten. Auch für Betriebsausflüge wird der Garten gerne genutzt. In Führungen, Seminaren und Fachvorträgen können sich nicht nur Laien sondern auch Fachleute wie Ärzte, Lehrer und Heilpraktiker weiterbilden.
Für Natur- und Kräuterbegeisterte bietet der Botanische Garten in Großpösna auch vielfältige Möglichkeiten sich zu engagieren und den Garten aktiv zu unterstützen. Eine solche Gelegenheit ist zum Beispiel die Übernahme einer Beetpatenschaft. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Botanischer Garten für Arznei- und Gewürzpflanzen im Oberholz
Freundeskreis Botanischer Garten Oberholz e.V., Störmthaler Weg 2, 04463 Großpösna
Telefon 034297-41 249, botanischer-garten-oberholz@gmx.de,
Botanischer Garten OBERHOLZ
Informationen:
Gemeinde Großpösna, Im Rittergut 1, 04463 Großpösna, Telefon 034297-71 80





Zukunfstfelder Leipzig
Im Herbst 2017 hat sich das Agraforum Leipzig...

Gutes Essen für alle
Forum in der Volkshochschule zur Ernährungswende ...

In Nachbars Garten geschaut - Ausstellung und Radtouren im Botanischen Garten.

Die Biomare Regionalmarke "Hand in Hand" wurde mit kleinen handwerklichen Betrieben aus der Region entwickelt.